Presseberichte

Gentest identifiziert Non-Responder

13.06.2016 

Ein pharmakogenetischer Test soll ku?nftig vorab klären, ob ein Arzneimittel wirkt und vertragen wird. Auf der Apotheker-Tagung in Pörtschach ist dazu ein Selbstversuch geplant.

Schon bei der Fortbildung in Schladming Ende Februar ließ Prof. Dr. Theodor Dingermann, Institut fu?r Pharmazeutische Biologie, Goethe-Universität Frankfurt, den bis auf den letzten Platz vollen Hörsaal aufhorchen. Er verwies auf den erschreckend hohen Anteil von Patienten, die im Mittel nicht von einer bestimmten Arzneimittelklasse profitieren. Bei vielen entfaltet sich zwar die volle Wirkung schnell und zuverlässig, bei einem gewissen Prozentsatz ist das aber nicht der Fall: Das sind bei Antidepressiva immerhin 38 % der Patienten, bei Asthma-Therapeutika 40 %, Diabetes- Therapeutika 43 %, Arthritis-Therapeutika 50 %, Alzheimer-Therapeutika 70 % und Tumor-Therapeutika sogar 75 %.

Neue Wege aus der Depression

12.03.2016 

„Seit 27 Jahren arbeite ich als Journalist. Es kommt also einiges an Texten zusammen. Nur hatte ich noch nie das Gefu?hl, beim Verfassen einer Geschichte auch mein eigenes Leben öffentlich auszustellen. Als ich in meinem Beruf anfing, galt es unter Journalisten sogar als aufdringlich, „ich" zuschreiben.

Das Prinzip der Distanz finde ich bis heute nicht schlecht. Bei einer Recherche zu den neuesten Therapien gegen Depression suche ich allerdings ausnahmsweise nicht neutral nach Antworten. Sondern aus egoistischen Motiven. Sollten es die Forscher irgendwann schaffen, die Kopfmonster von weltweit gut 350 Millionen Depressiven dauerhaft zu zähmen, dann wu?rde ich gern so fru?h wie möglich
davon erfahren.“

Weiterlesen …

Gentest für Nebenwirkungen

09.03.2016 

„Jeder Mensch hat einen individuellen Stoffwechsel – mit einem Test im Vorfeld wird die Wirkung von Medikamenten vorhersagbar.

Für die Zukunft zeichnet sich eine Revolution im Medikationsmanagement ab. In den Apotheken könnte den Kunden ein einfacher Gentest angeboten werden, mit dem eine Prognose über Wirksamkeit, Unwirksamkeit, Verträglichkeit bzw. Unverträglichkeit von Arzneimitteln möglich wird, hieß es bei der Fortbildungstagung der Österreichischen Apothekerkammer in Schladming (Steiermark). “Stratipharm” heißt das System, das in einzelnen Apotheken bereits kostenpflichtig angeboten wird. Es wurde in Deutschland als Ergänzung zum herkömmlichen Medikationsmanagement zur Optimierung der Arzneimitteltherapie entwickelt. In Deutschland wird das genetische Material auf 31 Gene bzw. Genvarianten untersucht, die für die Verstoffwechselung der meistverwendeten Arzneimittel im Körper verantwortlich sind.“

Weiterlesen …

Gentest für Nebenwirkungen

07.03.2016 14:40

„Jeder Mensch hat einen individuellen Stoffwechsel – mit einem Test im Vorfeld wird die Wirkung von Medikamenten vorhersagbar Für die Zukunft zeichnet sich eine Revolution im Medikationsmanagement ab. In den Apotheken könnte den Kunden ein einfacher Gentest angeboten werden, mit dem eine Prognose über Wirksamkeit, Unwirksamkeit, Verträglichkeit bzw. Unverträglichkeit von Arzneimitteln möglich wird, hieß es bei der Fortbildungstagung der Österreichischen Apothekerkammer in Schladming (Steiermark).

"Stratipharm" heißt das System, das in einzelnen Apotheken bereits kostenpflichtig angeboten wird. Es wurde in Deutschland als Ergänzung zum herkömmlichen Medikationsmanagement zur Optimierung der Arzneimitteltherapie entwickelt.“

Weiterlesen …

Gentest zeigt: Welches Medikament wirkt?

07.03.2016 13:51

„Prognose über Wirksamkeit von Medikamenten in Apotheken möglich. Für die Zukunft zeichnet sich eine Revolution im Medikationsmanagement ab. In den Apotheken könnte den Kunden ein einfacher Gentest angeboten werden, mit dem eine Prognose über Wirksamkeit, Unwirksamkeit, Verträglichkeit bzw. Unverträglichkeit von Arzneimitteln möglich wird, hieß es am Montag bei der Fortbildungstagung der Österreichischen Apothekerkammer in Schladming (Steiermark).

Optimierung der Arzneimitteltherapie durch "Stratipharm"
"Stratipharm" heißt das System, das in einzelnen Apotheken bereits kostenpflichtig angeboten wird. Es wurde in Deutschland als Ergänzung zum herkömmlichen Medikationsmanagement zur Optimierung der Arzneimitteltherapie entwickelt. Der Patient geht in eine teilnehmende Apotheke und erhält dort ein Kit für die Entnahme eines Abstrichs von der Mundschleimhaut. Etwa eine Woche später erhält man eine Scheckkarte mit einem Code."

Weiterlesen …

Gentest für wirkungsvollere Arzneimittel

07.03.2016 

"Bei Medikamenten zeichnet sich eine Revolution ab. In den Apotheken könnte den Kunden in Zukunft ein einfacher Gentest angeboten werden, der Wirksamkeit und Verträglichkeit von Arzneimitteln vorhersagt. "Stratipharm" heißt das System, das in einzelnen Apotheken bereits kostenpflichtig angeboten wird. Es wurde in Deutschland als Ergänzung zur herkömmlichen Arzneimitteltherapie entwickelt."

Weiterlesen …

AXELERIS Pharma GmbH
Merangasse 75
8010 Graz | Österreich
+43 316 832 400
office@axelerispharma.at